Sicherheit und Sauberkeit verbessern

image001Essen braucht neue Konzepte für die Sicherheit der Bürger, Sauberkeit und gegen Vandalismus und Verwahrlosung. Alle Graffitischmierereien auf öffentlichem Eigentum müssen zur Anzeige gebracht und verfolgt werden. Wir setzen uns ein für mehr Ordnungspartnerschaften und einen Ausbau des städtischen Ordnungsdienstes. eine flächendeckende Videoüberwachung von Plätzen und Straßen im öffentlichen Raum lehnen wir ab. Wer sich in den Straßen und auf den Plätzen der Kommune bewegt, soll dies angstfrei tun können. Der öffentliche Raum muss öffentlich bleiben. Wo er bedroht ist, ist eine verstärkte Präsenz von Polizei oder Ordnungsbehörden unerlässlich. Wir wollen „No- Go-Areas“ verhindern und Angsträume wie etwa Unterführungen und „dunkle Ecken“ unter anderem durch ausreichende Beleuchtung vermindern. Kriminalität und Drogenhandel in Essen müssen mittels Drogenberatung und Aufklärung über Therapiemöglichkeiten gezielt bekämpft werden. Der Polizei muss es wieder ermöglicht werden, sich auf ihre Kernaufgaben zu konzentrieren. Statt mit Blitzmarathons Autofahrer abzukassieren, sollte der Schutz der Bürger vor Kriminalität im Vordergrund stehen.

Kommentare sind geschlossen.