Frühkindliche Bildung und Betreuung verbessern

image001.jpgDie Essener Liberalen vertreten konsequent die Einstellung, dass Eltern ihre Kinder nach ihren eigenen Vorstellungen erziehen sollen. Ein ideologisches und politisch gelenktes Erziehungs- und Betreuungsmodell, das vorgibt, ob ein Kind zu Hause, in der Kindertagesstätte oder bei einer Tagesmutter betreut wird, entspricht nicht unserem Bild eines fürsorglichen Großwerdens, bei dem die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Familie im Vordergrund stehen. Eltern müssen alle Betreuungsformen in Essen vorfinden und eine tatsächliche Wahlfreiheit haben.

Die Schaffung und Bereitstellung hochwertiger Betreuungsangebote für Kinder ist auch in der kommenden Legislaturperiode ein essentielles Anliegen der Essener FDP, das als gesamtstädtische Aufgabe mit höchster Priorität verfolgt werden muss. Die FDP setzt sich dafür ein, dass für sämtliche Betreuungsangebote gleiche Rahmenbedingungen gelten: Hierfür fordern wir definierte Qualitätsstandards, eine verlässliche Vertretungsregelung für die Kindestagespflege sowie den Anspruch auf einen wohnortnahen Betreuungsplatz.

Die Essener FDP möchte eine verstärkte Träger- und somit Angebotsvielfalt innerhalb der Stadtteile realisieren: Hierdurch wird die Betreuungsqualität verbessert, und es kann vermehrt auf die Individualbedürfnisse der Kinder und ihrer Eltern eingegangen werden. So muss ein stärkerer Fokus auf die Ausweitung und Flexibilisierung der Betreuungszeiten gerichtet werden. Nur durch moderne und flexible Betreuungszeitmodelle, welche auch über die klassischen Betreuungszeiten hinausgehen, kann sich Essen zu einer attraktiven Großstadt für Kinder entwickeln, in der die Gründung einer Familie nicht im Widerspruch zum beruflichen Alltag beider Elternteile steht.

Private Anbieter wollen wir immer dann fördern, wenn dadurch zusätzliche Kapazitäten entstehen, die günstiger für die öffentliche Hand realisiert werden können als in kommunaler Eigenregie. Ein gesunder Wettbewerb, in welchem sich Träger innerhalb eines Bewerbungsverfahrens mit den besten Konzepten durchsetzen, führt zu einer größeren Vielfalt unterschiedlicher Angebote wie beispielsweise Naturkindergärten oder mehrsprachigen Kitas und somit zu einer persönlicheren und besseren Betreuung. Wir unterstützen die Gründung von Betriebskindergärten. Sie bieten häufig eine hohe Bildungsqualität und flexible Öffnungszeiten. Für Unternehmen sind sie ein Vorteil im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte, und sie helfen der Kommune, schneller für jedes Kind einen Platz zu schaffen.

Die FDP will Kindern die Möglichkeit zur sinnvollen Freizeitgestaltung erhalten. Daher werden wir die eingesparten Mittel des bisherigen Spielplatzrückbaus zur qualitativen Ertüchtigung verwenden. Einen über die bisherigen Beschlüsse hinausgehenden Rückbau von Spielplätzen lehnen wir ab.

 

Kommentare sind geschlossen.